Natur zwischen Krieg und Frieden

Wer schon einmal in Israel war und etwas abseits der Städte und vielen Sehenswürdigkeiten Zeit verbracht hat, wird mir zustimmen: Das Land zwischen Krieg und Frieden bietet für Natur-Interessierte wunderschöne Naturparks, bizarre Wüstenlandschaften, bezaubernde Oasen und besondere Schutzgebiete mit großem Pflanzenreichtum in Galiläa und den Golanhöhen – und nicht zu vergessen: das Tote Meer und das Rote Meer.
Für alle anderen: Ein Urlaub von ein zwei Wochen lässt sich hier spielend mit Programmpunkten füllen – und man hat mit Sicherheit noch immer eine ganze Reihe interessanter (Natur-) Ziele ausgelassen.

Die nächsten Beiträge werden einige ausgesuchte Naturpfade und -landschaften zum Inhalt haben, die ich und auch eine Freundin auf den Reisen nach Israel begehen konnten.
Viel Spaß!

Kamel auf dem Weg zur Wüste

Kamel auf dem Weg zur Wüste

Israel-Ramat-Gan

Blick aus der Natur auf Tel Aviv

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s