Baum des Jahres 2016

BaumDesJahres2016-Winterlinde

Zwei Winter-Linden im nahegelegenen Park auf meinem Arbeitsweg

…ist die Winter-Linde – gewählt vom Verein Baum des Jahres e.V. und der Baum des Jahres Stiftung, die gemeinsam die Arbeit für Bäume in Parks, in der Landschaft und im Wald nachhaltig unterstützen und intensivieren. Lindenbäume spielen seit vielen Jahrhunderten in Mitteleuropa eine große Rolle. Dorflinden, Gerichtslinden, Kirchlinden, Tanzlinden und Hoflinden, aber auch Sagen, Gebräuche und Ortsnamen zeugen von einer jahrhundertelangen vielseitigen Bedeutung der Linden.

Ich selbst halte immer Ausschau nach Linden, besonders nach Winter-Linden, da sie dem Waldläufer viele Ressourcen sowie einige essbare Bestandteile liefern: so zum Beispiel die zwei Linden oben auf dem Bild, die direkt an meinem Arbeitsweg in einem Park liegen.
Lindenholz ist zum Schnitzen sehr geeignet und aus den Lindenblüten kann man Tee und sogar Öl herstellen. Ötzi trug etwa Schnürsenkel aus dem Bast der Linde! Hier ist ein schönes Youtube-Video zu den essbaren Früchten der Winter-Linde.

Unterscheiden kann man übrigens die Winter-Linde von der hierzulande mindestens ebenso häufigen Sommer-Linde durch ihre kleineren und glatten Blätter und ihre weichen Früchte, die bei der Sommer-Linde steinhart sind. Und die Winter-Linde, auch Kleinblättrige Linde genannt, wird nur etwa 15 – 25 m hoch, wohingegen Sommer-Linden über 40 Meter hoch werden können.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s